11.10.2020

Die GrundPartei SPD hält versprochenes - Und das auch über Jahrzehnte ! 

Wir, die GrundPartei SPD haben die Ortsumgehung Heskem versprochen. Andere hatten Bedenken gegen die Idee von Bürgermeister Andreas Schulz und den Mut und das klare Anpacken der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung. Am Montag um 14.00 Uhr wird nun das 7 Millionen Projekt eröffnet. Darauf sind wir nicht nur stolz, wir freuen uns vor allem für die Möllner, Heskemer und Leidenhöfer. Sie werden entlastet.

Jahrzehnte litten sie. Jetzt ist es der Startschuss für die steigende Attraktivität der beiden Dörfer. Sie werden zum GrundZentrum. 

Natürlich werben wir mit diesem weiteren Projekt auch für uns.

Der „rote Faden“ im Grund soll auch über die Kommunalwahl im März weitergesponnen werden.

Es zahlt sich eben aus, wenn politische Mehrheiten über einen längeren Zeitraum an ihren Zielen dranbleiben und es zahlt sich aus, dass der Bürgermeister eine Mehrheit hat.

Nur so kann man erfolgreich sein.



Der Erste Kreisbeigeordnete verschleppt die Entlastung der Möllner und Heskemer Anlieger in den Ortslagen vom Schulbusverkehr 

Wir, die GrundPartei SPD, sind von der Verschleppung des Busbahnhofprojektes in Heskem-Mölln mehr als enttäuscht. Seit nunmehr einem Jahr stellt der er sich auf den Standpunkt, vom Land Hessen eine höhere Förderung für das Projekt erhalten zu wollen. 540.000 Euro sind ihm nicht genug. Lieber nimmt er weiter die Schulbusbelastung in den engen Ortslagen von Mölln und Heskem in Kauf. Er muss die Verkehrsbelastung ja auch nicht aushalten.

Nun hatte unser Bürgermeister die Vertröstungen leid und rief selbst bei der Förderstelle an.

Von dort bekam er die Auskunft man habe dem Landkreis schon am 9.7.2020, um 11.15 Uhr die Auskunft gegeben, dass Warten auf eine noch höhere Förderung macht keinen Sinn. Es gibt keine noch höhere Förderung. Die 540.000 Euro stehen für das Projekt bereit.

Wir fragen uns:

Worauf wartet Herr Zachow?

Warum erfüllt er nicht die Verträge zwischen dem Landkreis und der Gemeinde? 

Wir bleiben am Ball. Uns sind die Anlieger wichtig. Aber auch die Schülerinnen und Schüler, die in CoronaZeiten mehr Abstand brauchen. 


  

Die ersten Postkarten mit euren Ideen und Wünschen sind schon zurückgekommen. Danke dafür 🍀☀️

Wir freuen uns über weitere Karten 🙂

Und falls ihr eure Postkarten lieber behalten und an den Kühlschrank pinnen wollt - schreibt uns eine PN oder eine Mail!

  










Ebsdorfergrund soll ein Eldorado für Radfahrer werden 

Wir wollen eine durchgehende Radwegeverbindung von Marburg durch den Grund in den Vogelsberg.

Wir wollen das letzte Lückenstück von Rossberg nach Wermertshausen schließen. Wir wollen den Grund endgültig zu einem Eldorado für Radfahrer machen. 

Dafür wollen wir dem Land Hessen auch den 4. Radwegebau abnehmen. Wenn das Land mit sich die Eigentumsfragen (bei HessenForst) klärt, den naturschutzfachlichen Ausgleich regelt, dann - hat unser Bürgermeister Andreas Schulz erklärt - schafft die Gemeinde das Baurecht und baut gegen Kostenerstattung durch das Land (ist hier eigentlich zuständig) auch diesen Radweg. 

Rund 75 Kilometer ausgewiesene Radwege gäbe es dann im Grund.

Und: Unser Radwegenetz nach innen und außen wäre komplett. 

Sollte kein Problem sein, dass im

Jahr 2023 umzusetzen. Zwei grüne Minister sind jetzt am Zug.

 

Tarek al-Wazir (Verkehrsminister) und Priska Hinz (Umweltministerin) sollten jetzt und schnell handeln - so ein Angebot gibt es nicht von vielen und der Grund bietet die Gewähr - es klappt auch mit der Umsetzung ! 

Der Lückenschluss nach Marburg vom Hof Cappelle wird nächstes Jahr gemacht:)

  


Im Grund läuft es rund... man kann es nicht anders sagen.

Die Kitas werden zeitgleich zur Ausweisung neuer Baugebiete ausgebaut. Nach Beltershausen Frauenberg ist jetzt die Kita in Rauischholzhausen an der Reihe.

2 weitere Kindergarten- und eine Krippengruppe werden an die Kita Kunterbunt angebaut. Um das Erweiterungsgrundstück hatte sich unser Bürgermeister schon letztes Jahr gekümmert. 

1,4 Millionen Euro werden in Rauischholzhausen investiert. 750.000 Euro Zuschüsse will unser Fördertopf-BGM dafür reinholen. Er setzt damit die Politik der GrundPartei SPD um. Denn den Ausbau und die Schaffung von Betreuungsplätzen ist uns gemeinsam wichtig. Wenn alles fertig ist, sollen in Rauischholzhausen bis zu 112 Kinder betreut werden.

  


Die GrundPartei SPD fragt sich: 

Ist das gerecht? Der Wasserpreis in Frankfurt ist für unser Wassser aus unserer Region billiger, als das ZMW - Trinkwasser aus Stadtallendorf und Wohratal was wir hier beziehen.

Wir haben die Rechnung aufgemacht:

Für 100 cbm bezahlt ein Wittelsberger im Jahr 296,20 Euro aus dem ZMW-Wasserwerk in Stadtallendorf. Für das gleiche Wasser und die gleiche Menge bezahlen die Frankfurter über die neue OVAG/ZMW Wasserleitung in rd. 100 Kilometer Entfernung nur 238,21 Euro im Jahr. Rd. 60 ,- Euro weniger!

Wie kann das sein?

Die GrundPartei SPD fragt sich?

Verkauft der ZMW unser GrundWasserVorkommen zu billig?

  


14.08.2020

Versprochen - gehalten - kontrollierbar und transparent 

Wir setzen unsere Versprechen und die unseres Bürgermeisters von der letzten Kommunal- und Bürgermeisterwahl um. Das belegen wir in unseren aktuellen Nachrichten und mir der Bilanz-Broschüre.

Für uns kommt es auf eine gute Sachpolitik für die ganze Gemeinde an. Sie haben uns beauftragt unser Programm umzusetzen und das tun wir mit viel Fleiß. Wir empfehlen uns damit - unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2021. Hier treten Männer und Frauen über die Mitglieder der SPD hinaus als GrundPartei an. Uns eint ein breites Spektrum mit viel Pragmatismus aber auch mit Visionen für den Grund. Aus gutem Grund eben! 

Zu den Projekten gehört die Erweiterung und Modernisierung der Feuerwehren - wie etwa in Dreihausen. Mit Neubaugebieten sorgen wir für eine junge Gemeinde. Auch die Ortsumgehung von Heskem nach Mölln wird derzeit gebaut, ebenso die Einkaufsoase in Heskem und der Musikergarten in Ebsdorf. Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit für den Ebsdorfergrund.

  


Neues Modell im Grund: 100 Prozent Bezahlung statt Förderung mit Eigenanteil 😉

Unsere Gemeinde hat es schon immer gut verstanden, Fördermittel des Kreises, des Landes, des Bundes und von Europa einzuwerben. In Sachen Zuschüsse reinholen, gibt es wohl im Landkreis zwei Kommunen - Neustadt und Ebsdorfergrund - die das besonders gut können und die zwei Bürgermeister haben, die da wirkliche Fachmänner sind. Wobei unserer noch einen Schritt weiter geht und Projekte wie Straßen- und Radwegebau dem Kreis und dem Land abnimmt, um sie um Jahre vorzuholen. Allerdings lässt sich das Andreas Schulz zugunsten der Gemeinde bezahlen 

Der Vorteil: Im Grund wird schon heute das realisiert, worauf andere noch lange warten müssen. Neuestes Beispiel: die Ortsdurchfahrt von Ebsdorf wird komplett erneuert. 


Ebsdorfergrund soll ein Eldorado für Radfahrer werden 

Wir wollen eine durchgehende Radwegeverbindung von Marburg durch den Grund in den Vogelsberg.

Wir wollen das letzte Lückenstück von Rossberg nach Wermertshausen schließen. Wir wollen den Grund endgültig zu einem Eldorado für Radfahrer machen. 

Dafür wollen wir dem Land Hessen auch den 4. Radwegebau abnehmen. Wenn das Land mit sich die Eigentumsfragen (bei HessenForst) klärt, den naturschutzfachlichen Ausgleich regelt, dann - hat unser Bürgermeister Andreas Schulz erklärt - schafft die Gemeinde das Baurecht und baut gegen Kostenerstattung durch das Land (ist hier eigentlich zuständig) auch diesen Radweg. 

Rund 75 Kilometer ausgewiesene Radwege gäbe es dann im Grund.

Und: Unser Radwegenetz nach innen und außen wäre komplett. 

Sollte kein Problem sein, dass im Jahr 2023 umzusetzen. Zwei grüne Minister sind jetzt am Zug. 

Tarek al-Wazir (Verkehrsminister) und Priska Hinz (Umweltministerin) sollten jetzt und schnell handeln - so ein Angebot gibt es nicht von vielen und der Grund bietet die Gewähr - es klappt auch mit der Umsetzung ! 

Der Lückenschluss nach Marburg vom Hof Cappelle wird nächstes Jahr gemacht

  

04.07.2020

Im Grund wird effektiv beraten und entschieden. Am Montag in der Geneindevertretung:

In einer Dreiviertelstunde arbeitete die Gemeindevertretung nach intensiver Vorabberatung in den Ausschüssen 18 Tagesordnungspunkte ab.

Die wichtigsten Entscheidungen:

1. Kitagebührenbefreiung für alle ohne Platzzusage gilt auch für    Mai und Juni 2020

2. Die Erweiterungsbauten der Feuerwehrhäuser Ebsdorf und Rauischholzhausen sind abschließend beschlossen.  Mehr als 1,1 Millionen Euro sind bereitgestellt.

3. Der Generationenpark Heskem ist beschlossene Sache.

4. Die Innenortsbebauung Dreihausen - Brückeberg kann kommen.   

Die GrundPartei SPD freut sich, Sie aktuell über alles wichtige in der Gemeinde informieren zu dürfen. Gerne können sie auch aktuelle Entscheidungen und Themen auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/spdebsdorfergrund nachlesen. Folgen Sie uns!

WIR sind für Sie und den Grund da!



Natur- und Artenschutz steht für die GrundPartei SPD oben auf der Agenda - damit sich auch die kleinsten Bewohner im Ebsdorfergrund richtig wohlfühlen!







Gerti Bietz wurde am 1. Juli 100 Jahre alt

25 Jahre Mitglied der GrundPartei SPD

Unser ältestes Mitglied wurde am 1. Juli 100 Jahre und wir gratulieren auf das Herzlichste. Gerti Bietz feierte ihren Geburtstag bei guter Gesundheit und geistiger Fitness mit uns.

Und wir sind dankbar - 25 Jahre ist sie Mitglied der GrundPartei SPD. Ihr Mann war einer der Gründungsväter der Großgemeinde und lange Jahre Kopf und Motor der SPD im Grund zu Zeiten der Gebietsreform. Gerti hat ihn immer auch bei seiner ehrenamtlichen Arbeit unterstützt.

Sie ist, wie der Bürgermeister sagt: „Eine besondere Frau und das nicht wegen ihres Alters“.

Wir sagen für alles Danke und besuchen sie zum Geburtstag. Unsere Landrätin war dabei, unser Bürgermeister, unser Ortsvorsteher, der Ehrenortsvorsteher und der SPD Ortsvereinsvorsitzende und SPD Gemeindeverbandsvorsitzende natürlich auch.

Und der Bürgermeister brachte den Spielmannszug mit.

❤️-herzlichen Glückwunsch GERTI



Fronhausen sagt Teilnahme am autofreien Sonntag ab

Der Ebsdorfergrund übernimmt !

Von Fronhausen-Hassenhausen durch den Grund bis nach Amöneburg-Roßdorf beantragt die Gemeinde Ebsdorfergrund die Strassensperrung.

Der autofreie Sonntag wird im Grund neu gedacht. Neben der Strassensperrung wollen wir mehr: Einen Klima- und Familientag.

Am autofreien Sonntag am 20.09.2020 ist auch der Weltkindertag. Wir greifen die Empfehlung des Deutschen Kinderschutzbundes dazu auf und wollen für das Klima und die Rechte der Familien mit Kindern einen freiwilligen Verzicht aufs Auto in der ganzen Gemeinde an diesem Tag.

Wir wollen - bei aller Vorsicht - endlich wieder den Menschen eine Gelegenheit geben was zu erleben. Man darf nicht alles verbieten. Auf einer breiten Straße statt schmalen Radwegen - mit Abstand aber miteinander.

Die GrundPartei SPD unterstützt das Konzept - wir suchen Wege

- auch in CoronaZeiten - für das

Klima, Familien mit Kindern und unsere Region - auch für Fronhausen!

Sei dabei ! Wir sind es und freuen uns, dass unser Gemeindevorstand kreative Lösungen findet.


25.06.2020

Vor 15 Jahren haben Kinder dem Bürgermeister Andreas Schulz einen Brief geschrieben und sich einen Radweg von Roßberg nach Dreihausen gewünscht. Heute eröffnen wir ihn.

Eigentlich wäre das Land Hessen für den Bau entlang der Landesstraße zuständig gewesen. Die Dringlichkeit wurde leider nicht gesehen. Jetzt haben wir doch einen Weg gefunden. Gemeinsam mit dem Land und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf haben wir eine viel schönere Trasse gefunden. Zusammen mit uns haben deshalb Kirsten Fründt - Landrätin für Marburg-Biedenkopf und der Landtagsabgeordnete Horst Falk den Weg eröffnet.  


Eröffnet haben wir ihn natürlich mit einer kleinen Radtour - mit Abstand.



Wer in der Feuerwehr ist, kennt ihn auf jeden Fall: Wilfried Eucker. Er ist Gemeindebrandinspektor und Vorsitzender der Gemeindevertretung. In der Politik wirkt er daher auch besonders für die Unterstützung der Feuerwehren und des Ehrenamts. Aber auch gute Lebensbedingungen im ländlichen Raum sind für ihn ein Thema, das ihn in die Politik geführt hat. Dafür braucht es für Wilfried Eucker die Nutzung nachhaltiger Energien, gutes und sicheres Wohnen und eine bezahlbare und flächendeckende Mobilität. Gemeinsam mit ihm arbeiten wir von der GrundPartei SPD an diesen Zielen!


Heute stellen wir euch unsere Gemeindevertreterin Martina Merz-Preiß vor. Ihr liegen der Naturschutz und die Artenvielfalt ganz besonders am Herzen. Dafür hat sie viele Ideen und setzt sich als Gemeindevertreterin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD und Mitglied einer Arbeitsgruppe etwa dafür ein, dass es im Grund immer mehr Insektenhotels und Blühwiesen gibt. Schön, dass es die gebürtige Würzburgerin 2001 zu uns in den Ebsdorfergrund geführt hat!


 

Wir machen Politik für euch, für die Menschen im Ebsdorfergrund. Denn wir wollen, dass die Gemeinde sich weiterentwickelt und ein guter Ort zum Leben bleibt. Aber wer sind eigentlich „wir“? „Wir“ sind engagierte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, wir kommen aus allen Ortsteilen der Gemeinde, vertreten ganz verschiedene Alters- und Berufsgruppen. Denn durch die Vielfalt bringen wir verschiedene Erfahrungen, Ideen und Blickwinkel ein. Und wir wollen uns vorstellen - damit ihr wisst, wer „wir“ sind. Und wir machen heute den Anfang mit Rudi Claar aus Leidenhofen. Viele kennen ihn noch aus ihrer Zeit an der Gesamtschule Ebsdorfer Grund in Heskem. Dort war er Hausmeister bis zu seinem wohlverdienten Ruhestand. In der Politik gönnt er sich noch lange keinen Ruhestand: seit 23 Jahren ist er dabei, seit 2006 Vorsitzender der SPD Ebsdorfergrund. Seit 2000 gehört er dem Gemeindevorstand an. Sein Credo: „Keine Wahlversprechen, die wir später nicht halten können!“


Ebsdorf 2020 - ein Vision wird Wirklichkeit

 

Wir haben wahnsinnig gute Neuigkeiten für Ebsdorf. Die Gemeinde erreicht beim Land Hessen die vorgezogene Sanierung der Ortsdurchgangsstrasse. Auch die Zwester-Ohm-Brücke soll gemacht werden. Ausgelöst wurde letztlich alles durch den geplanten barrierefreien Umbau von vier Haltesstellen an der L3089 innerorts und den Umbau einer Gehweganlage entlang der Zwester Ohm von der Brücke bis zum Festplatz, die in der Hand der Gemeinde liegen.

Mit letzteren Projekten überzeugte Bürgermeister Andreas Schulz (SPD) das Land Hessen, nicht erst ab dem Jahr 2025 über die Landesstraßensanierung nachzudenken.

Das hätte 2x lange Baustellen, 2x

Lärm, 2x Umleitungen und höhere Kosten sowie Probleme bei der Bauausführung bedeutet - innerhalb weniger Jahre.

So geschieht jetzt alles aus einem Guss. Nach der Vorfinanzierung der Ortsumgehung für Heskem, dem Bau von drei Radwegen für das Land Hessen ist jetzt also die Ortsdurchfahrt von Ebsdorf an der Reihe. Unser Bürgermeister holt die Zukunft der Gemeinde aktiv vor. Die GrundPartei unterstützt das. Ebsdorf 2020 neu - tradionsbewusst und modern - ist unser Motto für eines der schönsten Dörfer Deutschlands.

Dass das alles bei uns obendrein ohne finanzielle Anliegerbelastung umgesetzt wird, ist neben dem Clou des Bürgermeisters ein weiteres Highlight im Grund.

12,5 Millionen werden in Ebsdorf binnen 5 Jahren investiert.

100 Millionen in den Ebsdorfergrund in öffentlich-privater Zusammenarbeit. Wo sonst gibt es das?

Niedrige GrundSteuern, die niedrigsten Gemeindeschulden, die höchsten Investitionen. Andreas Schulz nennt es unser magisches Dreieck im Grund!

 

17.06.2020

In Ebsdorf tut sich gerade besonders viel. Es geht aber noch weiter! Das sind die Pläne für Ebsdorf, die wir mit der GrundPartei SPD mitgestalten und unterstützen:

Das Musikergartenprojekt ist der Impuls für eine weitere Aufwertung von Ebsdorf 28 Jahre nach dem Ende der Dorferneuerung. Ende Oktober wird das 2 Millionen-Euro Projekt fertig sein. Nahtlos anschließen könnte sich der Erweiterungsbau des Feuerwehrgeätehauses. Die Beschlüsse sind alle gefasst, jetzt warten wir auf die Baugenehmigung. Über 500.000 Euro sollen allein dort von der Gemeinde investiert werden.

Zur Zeit denken wir außerdem über die Ausweitung eines weiteren Neubaugebietes nach, wobei eine Bebauung zwischen Leidenhofen und Ebsdorf nicht realisierbar ist. Aber es gibt Alternativen, die die Gemeinde derzeit prüft.

Die Ortseingänge werden zudem in öffentlich-privater Partnerschaft aufgewertet und bebaut. Sie bieten einen echten Mehrwert an Angeboten für Menschen in der ganzen Gemeinde. Über Verträge hilft die Gemeinde bei der Verwirklichung der privaten Vorhaben.

Vier Bushaltestellen in der Ortsdurchfahrt an der Landstraße sollen zudem 2021/22 barrierefrei umgestaltet und mit neuen Wartehallen ausgestattet werden.

Das Land Hessen hat zudem zugesagt die Zwester-Ohm-Brücke 2021 zu sanieren, wir wollen den Gehweg von der Brücke entlang der Zwester-Ohm bis zum Festplatz neu bauen.

Unser Bürgermeister hat das schon in die Hand genommen und wie immer für alles Förderanträge auf den Weg gebracht. „Im Rahmen all dieser Maßnahmen muss das Land Hessen auch die Ortsdurchfahrt zeitgleich 2021/22 mit erneuern, damit alles aus einem Guss entsteht und so Geld gespart wird. Es darf kein Warten auf das Jahr 2025 - wie vom Land Hessen für die Strassensanierung angedacht - geben“, fordert Andreas Schulz.

Und zu guter Letzt: Noch dieses Jahr soll die Station des Pfades Kulinaria auf dem Frohwein-Büchner-Platz für die Radfahrer und Wanderer eingeweiht werden. Ein echtes Rundum-Paket für Ebsdorf also, das wir gerne mitschnüren und uns für die Umsetzung einsetzen.

Bürgermeister Andreas Schulz schätzt die Gesamtinvestitionen in Ebsdorf auf bis zu 20 Millionen Euro. Gemeinsam - die GrundPartei mit dem Bürgermeister der Gemeinde - wollen wir dabei helfen, Ebsdorf als eines der schönsten Fachwerkdörfer Deutschlands attkrativ zu erhalten.

 

17.06.2020

Servicehof mausert sich zum Technischem Rathaus

Zur Zeit laufen umfangreiche Bauarbeiten auf dem gemeindlichen Servicehof in Heskem-Mölln. Was und warum geschieht dort?

Die Gemeinde hat ihre Zuständigkeiten für Wasser und Abwasser nicht abgegeben - und die Aufgaben wachsen weiter. Die Arbeiten im Straßenbau und die Unterhaltung nehmen ständig zu.

Naturschutz- und Ausgleichsmassnahmen gewinnen an Bedeutung. Der Grünpflegebereich bleibt das Kernstück des ehemaligen Bauhofes.

Mittlerweile arbeiten dort 20 Menschen, was auch die Ansprüche an Besprechungs- und Sozialräume verändert. Der nötige Einsatz neuer Kommunikationsmittel tut ein Übriges und macht den Umbau unverzichtbar. Neue, moderne Büroräume entstehen.

Ebenso wird die energetische Ertüchtigung durch Wärmedämmungen an der Aussenhülle und den Einbau einer Holzpelletsheizung vorangetrieben.

Mit neuem Anstrich und einem runderneuerten Fuhrpark stellt unser Bürgermeister Andreas Schulz (SPD) das zweite Standbein der Gemeinde neben der Gemeindeverwaltung neu auf.

Der Servicehof wird zu einem Technischen Rathaus erweitert.

Das Bauunternehmen der Gemeinde mausert sich. Die GrundPartei SPD unterstützt diese Prozesse, denn wir wollen, dass die Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge auch in Zukunft aus der Gemeinde heraus geleistet werden und nicht teuer eingekauft werden müssen.

17.06.2020

Die GrundPartei SPD will barrierefreie Bushaltestellen und einen modernen ÖPNV im Grund

Neben dem Ausbau von Radwegen gehört zum Mobilitätskonzept der GrundPartei SPD auch ein neu aufgestelltes ÖPNV-Angebot in der Gemeinde. Dazu gehören barrierefreie Bushaltestellen ebenso wie der Bau eines zentralen Busbahnhofes in Heskem-Mölln oberhalb der Gesamtschule.

Vernetzte Buslinien, eine verdichtete Taktung und nicht zuletzt eine neue Linienführung auf der Linie 35 vom Bahnhof Fronhausen über Dreihausen zum neuen Busbahnhof in Heskem und später bis Amöneburg-Roßdorf über Wittelsberg und Rauischholzhausen.

Wir wollen im Grund gute und attraktive Alternativen zum Auto bieten und kümmern uns darum.

 

17.06.2020

Edeka, Sparkasse und eine neue Tankstelle kommen nach Heskem!

Die Kaufverträge zwischen der Gemeinde und der Sparkasse Marburg-Biedenkopf und der Edeka sind gemacht, verkündet Bürgermeister Andreas Schulz.

Am 8. Juni beginnen die Erschliessungsarbeiten. Eröffnung soll vor Weihnachten 2021 sein.

Ebenfalls 2021 soll der Grund im neuen Gewerbegebiet InterKom eine neue Tankstelle im Rahmen eines kleinen Autohofes erhalten.

Auch hier ist der Zuschlag erteilt.

Es geht also voran.

Wir - die GrundPartei SPD - wollen in Heskem-Mölln ein GrundZentrum schaffen und die Infrastruktur der Gemeinde nachhaltig stärken.

17.06.2020

Mit einem Fahrradcorso wird der neue Radweg zwischen Dreihausen und Roßberg eröffnet.

Die Idee dazu hatte unser Bürgermeister. Ihr seid alle eingeladen. Los gehts am Samstag, 20. Juni 2020, um 15.00 Uhr. Gestartet wird am Ausbauende in Rossberg, wo Ortsvorsteher Werner Böckler (ebenfalls SPD) seinen langjährigen Wunsch in Erfüllung gegangen sieht. Am neuen Rastplatz in Dreihausen angekommen nimmt Lothar Heidt (SPD, Ortsvorsteher von Dreihausen) die Gäste in Empfang.

Die GrundPartei SPD hat sich den Radwegeausbau in der Gemeinde ganz groß auf ihre Fahnen geschrieben. Noch dieses Jahr sollen zwei weitere Radwege neu ausgeschildert werden. Und die sogar über Kreisgrenzen hinweg:

Hachborn - Staufenberg und Wermertshausen - Lumdatal.

Nächstes Jahr soll dann die Anbindung von Beltershausen über Hof Capelle nach Marburg folgen.


15.05.2020


Am Wochenende hat sich das Kriegsende zum 75. Mal gejährt. Der Krieg ist lange vorbei, die europäischen Länder haben sich zu einem großen Friedensprojekt zusammengeschlossen. Doch auch 75 Jahre nach Kriegsende dürfen wir nicht vergessen. Wir müssen weiter erinnern, damit die Geschichte sich nicht wiederholen kann. Auch in Dreihausen gibt es ein Mahnmal, das darauf hinweist, was die Nazis auch bei uns angerichtet haben...





15.05.2020

Mit Blühwiesen auch auf unseren Friedhöfen neues Leben schaffen!

Dem Insektensterben setzen wir den Artenschutz entgegen. Mit Martina Merz-Preis und Werner Böckler hat die GrundPartei SPD zwei ausgewiesene Umwelt- und Naturfreunde in ihren Reihen. Mit Bürgermeister Andreas Schulz haben wir einen auch für diese Belange aufgeschlossen Verwaltungschef. Dreihausens Lothar Heidt (ebenfalls SPD) unterstützte die Anlage einer großen Blühwiese und die Aufstellung eines Insektenhotels auf dem Friedhof in seinem Ortsteil tatkräftig. Ungenutzte Friedhofsflächen werden auch in anderen Ortsteilen unseren kleinsten Mitbewohnern im Grund zur Verfügung gestellt. So leisten wir im Kleinen einen Beitrag zu einer besseren Welt im Großen.

Und nicht nur auf Friedhöfen haben wir in den letzten Jahren insektenhotels aufgestellt. Habt ihr schon weitere im Grund entdeckt?




10.05.2020

Versprochen und gehalten: Neuer Radweg verbindet Dreihausen und Roßberg - Arbeiten sind fast abgeschlossen!

Mit Hochdruck arbeitet die Gemeinde an der Umsetzung unserer gemeinsamen Wahlversprechen. Bürgermeister Andreas Schulz und die GrundPartei haben vor der Wahl den Bau zugesagt. Jetzt ist es soweit. Der neue Radweg wird schon asphaltiert.

Demnächst wird die Eröffnung in Roßberg stattfinden. Unsere Ortsvorsteher Werner Böckler und Lothar Heidt sowie unser Bürgermeister (alle SPD) arbeiten schon daran.

Uns geht es nämlich nicht darum, nur zu reden. Wir handeln! Deshalb helfen wir auch, die Voraussetzung zu schaffen, dass als nächstes eine neue Radwegeverbindung von Hachborn nach Staufenberg geschaffen wird. Auch hier sind Ortsvorsteher Jürgen Schäfer (Mitglied der GrundPartei SPD) und Bürgermeister Andreas Schulz am Werk.

Wir wollen gerade jetzt, wo das Fahrrad zum neuen Verkehrsmittel Nr. 1 wird, das Komplettieren unseres Radwegenetzes im Innern und nach außen vollenden. Im Grund sind wir mit unserem Programm schon weit gekommen.





10.05.2020

GrundPartei SPD hält am Autofreien Sonntag 2020 fest

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Ebsdorfergrund will auch dieses Jahr die Landstraße L3048 für die Radfahrer, Inlinerskater, Spaziergänger und Wanderer sperren. Eine breite Straße statt schmale Radwege. Am 20.09.2020 soll es nach jetzigem Stand eine Neuauflage der beliebten Veranstaltung geben. Natürlich wegen der Corona-Pandemie unter Einschränkungen und Auflagen. Das will unser Bürgermeister organisieren. Gemeinsam mit dem Kreis und der Nachbarkommune Fronhausen, denn es ist ein erfolgreiches Format und ein wichtiger Baustein in der Vereinsförderung.

Bleibt zu hoffen, dass die Nachbarkommune Fronhausen es weiterhin genauso sieht - und die Gemeindevertretung am 15. Mai dem erneuten Vorschlag ihrer Bürgermeisterin wieder nicht folgt, den Autofreien Sonntag wieder einmal absagen zu wollen.

Wir meinen, es ist zu früh für eine Absage. Erst muss alles versucht werden, so eine tolle Veranstaltung für die Familien zu retten. Die Familien würden sich freuen, wenn der Autofreie Sonntag wieder stattfindet. Natürlich unter Auflagen und den dann geltenden Bestimmungen zum Schutz der Menschen - denn das hat oberste Priorität.

Also bleibt gesund! Haltet euch weiter an die Abstands- und Hygieneregeln. Bei einer Radtour oder einem Spaziergang im Grund klappt das auch jetzt schon wunderbar.


10.05.2020


Versprochen und gehalten - das ist uns ganz wichtig!

Aber ebenso gehört Ehrlichkeit dazu. Und wir sind ehrlich: Wir haben bei der letzten Kommunalwahl und der vergangenen Bürgermeisterwahl den Schuldenabbau bis Ende 2022 versprochen - ohne dabei auf Investitionen zu verzichten. Wir sind auf dem richtigen Weg, aber die Corona-Pandemie macht uns einen Strich durch die Rechnung und wird uns viel Geld kosten, Einnahmen gehen verloren.

Deswegen müssen wir nun sagen: Den Schuldenabbau bis 2022 werden wir nicht schaffen. Wir könnten es um des Versprechens Willen durchziehen, aber unsere Prioritäten sind andere. Denn für uns sind weitere Investitionen und niedrige Kosten für die Menschen im Grund wichtiger für eine gute und lebenswerte Zukunft für unsere Einwohnerinnen und Einwohner und für die Entwicklung der Gemeinde.

Das heißt:

- wir wollen weiter die niedrigste Gemeindeverschuldung aller Kommunen im Kreis haben.

- wir wollen weiterhin die niedrigsten GrundSteuern. Die Liste führen wir zusammen mit Amöneburg an.

- wir wollen weiter kräftig investieren.

Denn besonders in einer Krise braucht es Aufträge, Arbeit und Geld in den Taschen der Bürgerinnen und Bürger. Dafür stehen wir. Und was wir trotz Corona-Krise jetzt für euch umsetzen wollen, haben wir gerade in den vergangenen Tagen vorgestellt. 50 Millionen Euro sollen in den nächsten 3 bis 5 Jahren in den Grund investiert werden. Der Grund trotzt der Krise und die GrundPartei SPD führt die Gemeinde gemeinsam mit unserem Bürgermeister Andreas Schulz auch durch diese schwere Zeit.

Das ist ein Vesprechen - und das werden wir auch halten!


24.04.2020

Welche Projekte laufen wo - jede Ortschaft auf einen Blick!




15.04.2020


Habt ihr Ideen, wie ihr den Ebsdorfergrund gestalten wollt? Habt ihr vielleicht sogar Lust, selbst mitzuarbeiten? Oder habt ihr Fragen, wie ihr euch einbringen könnt? Schreibt uns, ruft uns an oder sprecht uns direkt an!


 












Barrierefreie Bushaltestellen sollen im Grund Einzug halten

Heskem wird nicht nur zum neuen GrundZentrum, Heskem hat nun auch nach Hachborn die ersten beiden barrierefreien Bushaltestellen in der neuen Ortsmitte. Seit Montag werden sie genutzt. Auch sind sie mit einem modernen Wetterschutz, einer schönen Wartehalle gestaltet. Und weitere barrierefreie Bushaltestellen nicht nur in Heskem-Mölln sollen folgen.
Erst einmal 10 Bushaltestellen sollen über ein Förderprogramm des Landkreises (40.000,-) neu geplant und dann mit weiteren Fördermitteln des Landes Hessen gebaut werden. Auch hier ist der Grund im ländlichen Bereich führend. Unser Bürgermeister, der Fördertopfakquisator in Mittelhessen, hat auch hier schnell reagiert, weil ihm und der GrundPartei SPD Teilhabe von allen Menschen mit und ohne Behinderung, auch im Alter, wichtig sind und wir etwas dafür tun.
Ein klares Statement - wie wir meinen.


 

Transparenz und Teilhabe - Das ist uns und der SPD-geführten Gemeinde Ebsdorfergrund sehr wichtig. Deswegen stehen wir hinter der umfangreichen Informationspolitik der Gemeinde, mit der hier im Grunde alle Interessierten online und in den Ebsdorfergrund Nachrichten sowie den Medien immer auf dem Laufenden gehalten werden. Wir wollen euch hier ebenso auf dem Laufenden halten!

Und wir freuen uns, dass die Informationsangebote im Internet immer umfangreicher werden. Nun auch mit der Seite www.GrundFeuerwehr.de - hier könnt ihr euch aktuell über Termine, Angebote, Ansprechpartner und Einsätze informieren.

Damit reiht die ganz frische, neue Website sich in das Portfolio der Gemeinde ein. Unter www.GrundBad.de gibts alle Infos rund um das Schwimmbad der Gemeinde und unter www.GrundTreff.de alles rund um den Generationentreff in Wittelsberg. Schaut doch mal rein!

Zur Zeit wird auch die Homepage der Gemeindeverwaltung komplett überarbeitet. Wir - die GrundPartei SPD - finden es gut, dass die Bürgerinnen und Bürger, Gäste, Besucher und Unternehmen immer ausführlich und schnell informiert werden. Nur wer weiß, was in seinem Gemeinwesen geplant ist, kann mitreden, teilhaben und mitbestimmen.

Besuchen sie doch mal die Internetseiten unserer Kommune.
Oder abonnieren sie den Newsletter der Gemeinde.
Und: Lesen sie weiter unsere Posts hier und bei Facebook unter www.facebook.de/spdebsdorfergrund

  

Niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung im Landkreis und das trotz niedriger Gewerbesteuereinnahmen (und dennoch hoher Investitionen in die Infrastruktur und eine lebenswerte Gemeinde):

Der Grund steht finanziell top da! Die Bilanz einer beispielgebenden Erfolgsgeschichte.

Die Erhebung stammt von der Revision des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

- Niedrigste Pro-Kopfverschuldung landkreisweit
- niedrige GrundSteuern A und B
- keine Straßenbeiträge

Der „rote Faden“ hat es möglich gemacht. Unser Kämmerer Andreas Schulz und die SPD-Fraktion stehen für diese positive Finanzlage der Gemeinde seit Jahrzehnten. Das kommt vor allem
den Bürgern und Unternehmen zugute. Im Grund sind Investitionen und freiwillige Leistungen möglich, um die uns viele beneiden. „Wir wollen, dass das so bleibt“, sagt Maximilian Kühn der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Gemeindevertretung.

  

Jugendräume in jedem Ortsteil

Wir tun nicht nur etwas für die erfahrene Generation, auch die jungen Menschen sollen ein gutes Leben in unserer Gemeinde haben. Dazu gehören auch Orte, an denen sie sich treffen können.
Offene Jugendräume in jedem Ortsteil sind uns für unsere Jugendlichen wichtig. Denn wenn die freie Zeit immer mehr verplant wird, der Leistungsdruck auch in der Schule wächst, ist es wichtig, nicht nur virtuell Freunde zu haben. Echte Freunde, Gespräche, freie Zeit - auch diese (Frei-)Räume braucht unsere Jugend. Die GrundPartei SPD kümmert sich auch darum, dass Jugendliche in jedem Ortsteil Begegnungsräume haben.
Versprochen !

  

Die Friedhofshalle in Dreihausen wird saniert!

Sie ist 1976 errichtet worden. Von einer Bürgerinitiative von Dreihäusern für Dreihausen. Und nach getaner Arbeit blieb noch Geld übrig für die Straße „Am Friedhof“.
In der Pflicht die größte Friedhofskapelle in der Gemeinde zu erhalten, sieht sich heute die GrundPartei SPD mit dem Dreihäuser Ortsvorsteher Lothar Heidt und Bürgermeister Andreas Schulz. Nach Vorstellungen der beiden wird in diesem Jahr geplant und im nächsten Jahr gebaut. Das Asbestdach ist undicht, ebenso die Dachrinne. Bei der Sanierung der Schäden soll es für Bürgermeister Andreas Schulz nicht bleiben. Ihm schwebt vor, die
Halle sakral aufzuwerten. Die Entwürfe will er mit dem Ortsbeirat und interessierten Dreihäusern (auch den beiden Pfarrern) in der 2.
Jahreshälfte besprechen.
Die GrundPartei bindet die Bürgerinnen und Bürger mit ein und bleibt sich in Fragen der Bürgernähe treu.

 


13.04.2020

Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt über das, was in unserer Gemeinde passiert, dann abonniert auch den kostenlosen Newsletter der Gemeinde - besonders in dieser Zeit!

Corona - Wir alle wissen Bescheid.

TV, Radio, Zeitungen - rund um die Uhr werden wir informiert. Manchmal erschlägt uns das sogar.

Was passiert aber vor Ort? Hier im Grund? Welche Auswirkungen/Konsequenzen hat das alles auf unser Leben hier. Die Gemeindeverwaltung handelt und informiert vorbildlich. Beitragsfreiheit für die Kitas vor allen anderen, Einkaufbeschränkungen und, und, und.

Nutzen auch dieses Angebot und seid immer auf dem Laufenden über Neuigkeiten. Folgt einfach den Link, gebt eure Mailadresse ein und seid informiert!

https://www.ebsdorfergrund.de/newsletter/


13.04.2020

Die GrundPartei SPD setzt verstärkt auf die Nahversorgung mit Grundnahrungsmitteln. Direktvermarkter und regionale Produkte zu stärken, ist eines der Ziele der örtlichen SPD.

Ein Instrument ist die Region Marburger Land e.V.. Über die Leader-Region holen wir verstärkt Fördergeld in die Region und den Ebsdorfergrund, um das zu erreichen. Zum Beispiel für

 


- weitere Regioautomaten des

  geplanten Hofladens und   Die Marktscheune in Wittelsberg    

- für einen Milchautomaten am Hof

  Rein in Heskem-Mölln  

- für einen Bioautomaten in Leidenhofen vom Hof Fritz-Emmerich.

 

Die Gemeinde soll - wie in Wittelsberg am GrundTreff für den RegioMaten schon geschehen - öffentliche Grundstücke für die Aufstellung dieser Automaten zur Verfügung stellen.

 

Darüberhinaus unterstützt die GrundPartei das Hofladen- und Marktscheunenprojekt in Wittelsberg.

Weitere Initiativen sind geplant - für eine gute und gesunde Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger mit regionalen Lebensmitteln und zur Stärkung der lokalen Landwirtschaft und Direktvermarktung.

Habt ihr den RegioMaten in Wittelsberg denn schon ausprobiert?



13.04.2020
















13.04.2020

Mobilfunkausbau - dazu steht die GrundPartei SPD:


 

Insgesamt vier weitere Funkmasten

- zwischen Rauischholzhausen und Wittelsberg

- zwischen Ebsdorf und Leidenhofen

- zwischen Ilschhausen und Hachborn und

- in Ebsdorf am Sportplatz

sollen das Surfen und das mobile Telefonieren überall im Grund möglich machen. Weiße Flecken sollen endlich der Vergangenheit angehören. Funklöcher darf es keine mehr geben. Gerade in diesen Zeiten der Kontaktsperren erkennen wir einmal mehr, wie wichtig das Smartphone für uns alle geworden ist. Es kann Leben retten, hilft bei der Arbeit und schützt jetzt viele vor der Einsamkeit. Deshalb unterstützt die SPD Ebsdorfergrund den Ausbau der Funkmasten im Gemeindegebiet und setzt sich weiterhin dafür ein!


13.04.2020

Im Grund gibt es keinen Stillstand: Die GrundPartei SPD und die Gemeindeverwaltung arbeiten – unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygieneregeln – weiter. Zahlreiche Großprojekte laufen derzeit im Ebsdorfergrund. Und es ist weiterhin geplant, dass sie in diesem und dem nächsten Jahr fertig werden. Unser Bürgermeister Andreas Schulz (SPD) und seine Verwaltungsmannschaft gehen weiter voran. Und die GrundPartei SPD unterstützt diesen Kurs im Gemeindevorstand, in der Gemeindevertretung und in den Ortsbeiräten. Hier wird weiter gehandelt und beschlossen.












Und wir halten sie hier auf dem Laufenden.

Folgende Projekte laufen derzeit:

Rauischholzhausen:


- Ende 2020 Strassenendausbau Neubaugebiet „Sonnenplateau“

- Erweiterung der Kita „KunterBunt“ 2020/2021

- Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses 2020/2021

- Umbau Bushaltestelle „Zimmerplatz“ zu einer barrierefreien Bushaltestelle

- Flurbereinigungsverfahren

- Einrichtung einer Station „Kulinarischer Pfad“

- die Planungen für das Schloss

- das Seniorenprojekt

 

Wittelsberg

 

- Umbau der Bushaltestelle in der Ortsmitte zu einer barrierefreien Bushaltestelle

- Fortsetzung des Flurbereinigungsverfahrens nach der Dorferneuerung

- Realisierung zweier Eigenleistungsprojekte zur Gehwegsanierung

- Einrichtung einer Station „Kulinarischer Pfad“

- Vorbereitende Unterstützung der Marktscheune und des Hofladenprojektes

 

Beltershausen-Frauenberg

 

- Fertigstellung des Erweiterungsbaues der Kita „Sonnenschein“

- Start Erschließung Neubaugebiet Landwiese

- Fertigstellung Einbau Behindertentoilette ins Bürgerhaus

- Barrierefreier Umbau einer Bushaltestelle auf dem Frauenberg

 

Heskem-Mölln

 

- Weiterbau Ortsumgehung Heskem bis Mölln und Straßensanierung L3125

- Erschließung Großprojekt „Einkaufsoase“

- Erschließung Großprojekt „InterKom“

- Erschließung Großprojekt „Generationenpark“

- Baubeginn neues Bürgerhaus

- Verkauf altes Dorfgemeinschaftshaus

- Beginn Bau „Aquapark“

- weitere Modernisierung des GrundBads: Barrierefreiheit, Energieeffizienz und neues Kleinkinderplaschbecken

- Baubeginn Großprojekt neuer „Busbahnhof“

- bereits abgeschlossen Neue Ortsmitte Heskem und Sanierung der Ortsdurchfahrt

- Sanierung und Umbau Servicehof zum Technischen Rathaus

- Neuanschaffung neues Feuerwehrautos

- Einrichtung einer Station „Kulinarischer Pfad“

 

Dreihausen

 

- Planung Erneuerung Friedhofskapelle

- Bau neuer Radweg nach Rossberg

- Erstmalige Einrichtung einer Mitfahrerhaltestelle

- Barrierefreier Umbau Bushaltestelle „Dreihäuser Straße“

 

Rossberg

 

- Einrichtung einer Mitfahrerhaltestelle

- Straßenendausbau Neubaugebiet

- Barrierefreier Umbau Bushaltestellen

- Radwegeausbau von Rossberg nach Dreihausen

- Ersatzbeschaffung Feuerwehrauto

 

Wermertshausen

 

- Ausweisung Baugebiet

- Facelifting Feuerwehrgerätehaus

- Barrierefreier Umbau der Bushaltestelle

- Ausweisung einer Radwegeverbindung ins Lumdatal

- Einrichtung einer Mitfahrerhaltestelle

 

Leidenhofen

 

- Umbau der Bushaltestelle zu einem barrierefreien, innerörtlichen aufgewerteten Bereich in der Ortsmitte

 

- Ebsdorf

 

- Fertigstellung Großprojekt „Musikergarten“

- Erweiterung des Feuerwehrgerätehaus

- Bau mehrerer barrierefreier Bushaltestellen

- Erneuerung/Sanierung Zwester-Ohm Brücke innerorts

- Einrichtung Station „Kulinarischer Pfad“

 

Hachborn

 

- Fortsetzung des Eigenleistungsprojektes Nachhaltige Sanierung Große Gasse

- Grundhafter Umbau des Schulungsraum Feuerwehr

- Schaffung einer Radewegeverbindung nach Staufenberg

- Einrichtung einer Station „Kulinarischer Pfad“

- Fertigstellung der 4 Hektar großen Renaturierungsmaßnahme an der Zwester-Ohm

 

Ilschhausen

 

- Reparatur der Straße zum schwarzen Mann

- Ausbau des Verbindungsweges nach Hachborn


04.02.2020

Es ist geschafft!

Die neue Mitte von Heskem ist fertig! Und zur Eröffnung erstrahlte die Ortsmitte - wo Heskemer und Freunde aus der ganzen Gemeinde gestern Abend feierten! Und in Zukunft gibt es hier noch mehr Grund zum Feiern. Versprochen!

Bürgermeister Andreas Schulz und
die GrundPartei SPD wollen Heskem zum GrundZentrum machen.
Es war gewagt und wahrscheinlich einmalig, dass unser Bürgermeister dem Geberland Hessen im Jahr 2006 die Vorfinanzierung einer 6,8 Millionen Euro teuren Ortsumgehung angeboten und jetzt auch noch für 1 Millionen Euro die Ortsdurchfahrt samt neuer Ortsmitte geschaffen hat.
Am Anfang gab es viele Skeptiker.
Die GrundPartei SPD unterstützte die Idee und das Projekt von Beginn an konsequent. Alle anderen zogen nach.

Gestern feierte sich Heskem und die ganze Gemeinde ist stolz auf das Geschaffene.

Und es geht weiter:
- Das interkommunale Gewerbegebiet kommt
- Eine Einkaufsoase entsteht
- Der Region Aqua Park kommt
nach Heskem
- Ein Busbahnhof wird gebaut
- Im neu angelegten Generationenpark entsteht ein
neues Bürgerhaus

Im Grund geht es rund und dafür ist Triebfeder unser Bürgermeister und die GrundPartei der Garant!






















Frohe Botschaften für die Anlieger in den Neubaugebieten Rossberg und Rauischholzhausen

Mach dem Abverkauf aller Grundstücke im Neubaugebiet Rauischholzhausen „Sonnenplateau“ werden die Erschliessungsstrassen dieses Jahr endausgebaut. Was kann es schöneres geben, als über neue Straßen ins neue Eigenheim zu gelungen? Darauf warten die Bauherren in Rossberg im Neubaugebiet auch. Dort sollen 2020 die restlichen Bauplätzen veräußert werden. Dann können auch dort die Hausanschlüsse vor dem Strassenendausbau verlegt und die neue, fertige Strasse muss dann nicht mehr dafür aufgerissen werden. 2021 wird sicher der Strassenendausbau auch in Rossberg erfolgen. Schon in der Pipeline sind drei weitere Neubaugebiete in Hachborn (alles verkauft/Bebauung beginnt) und Beltershausen und Heskem(Abverkauf steht 2020 an).
Der Ebsdorfergrund wächst!
Statt 3 Prozent prognostizierten Bevölkerungsrückgang wächst die Gemeinde behutsam um 0,5 Prozent. Das ist sozial und umweltpolitisch verträglich und setzt das um was die GrundPartei
SPD zusammen mit ihrem Bürgermeister Andreas Schulz versprochen hat.
Versprochen - gehalten - das ist der Markenkern der Grund-SPD.



Versprochen - gehalten!

In unserem Zukunftsprogramm 2016 bis 2021 vor der letzten Kommunalwahl versprachen wir, ein „Blaues Band“ durch den Ebsdorfergrund zu legen. Die Rülfbach, Wittelsberger Bach und Zwester-Ohm sollen, sowohl was die Gewässerstrukturgüte als auch was die Gewässerqualität anbetrifft, geschützt und verbessert werden. Zur Zeit werden weitere 4 Hektar in Hachborn neben der Zwester Ohm renaturiert. Sage und schreibe 100 Hektar Gemeindeland werden dann ausschließlich dem Umwelt-, Natur- und Gewässerschutz gewidmet sein. Wir bauen nicht nur - wir denken auch an die Natur.

Wieder naturbelassene Bachläufe, dass wollen wir



26.01.2019

Die GrundPartei SPD erwartet von der Verkehrsschau diese Woche Ergebnisse

Nicht nur in der Ortsdurchfahrt von Dreihausen (L3125) wird zu schnell gefahren. Obendrein vor allem vom Schwerlastverkehr von und zur Firma Nickel. Hier erwartet die GrundPartei allen voran unser Ortsvorsteher Lothar Heidt eine Entschärfung. LKWs sollen nur noch 30 km/h fahren dürfen. Unterstützt wird das Ansinnen durch den Bürgermeister, der auch zwei feste Geschwindigkeitsanzeigegeräte installieren will. Aber auch an anderen Stellen gibt es Handlungsbedarfe. Wir kümmern uns darum, auch wenn wir im Grund gerade auf klassifizierten Kreis- und Landesstraßen das Einvernehmen mit den Eigentümern brauchen. Wir bleiben dran.



2. Närrischer Lindwurm diesmal von Ebsdorf nach Leidenhofen

 

Der Termin ist gemacht. Am Sonntag, den 16.02.2020 ist es wieder soweit. Dann ziehen alle Grundkinder im Alter bis 12 Jahren zum zweiten Mal an Fasching durch den Grund. Diesmal von Ebsdorf nach Leidenhofen.

Zuletzt hatten wir darüber berichtet, dass es auch dieses Jahr am 26.01.2020 den 3.

Winterauskehrmarkt im GrundTreff

gibt. Die GrundPartei SPD unterstützt sowohl die eine wie auch die andere Gemeindeveranstaltung durch die Bereitstellung der Ressourcen und unsere Beschlüsse in den gemeindlichen Gremien. Es ist uns wichtig, dass wir eine weltoffene Gemeinde mit einem vielseitigen Angebot für Jung und Alt sind.

Das Summer Fun Festival

Der Autofreie Erlebnissonntag

Der Unternehmerabend

Der Kunnst, Kultur- und   

Weihnachtsmarkt

und viele weitere Angebote sind

auch deshalb möglich, weil sie

politisch gewollt und von uns mitgetragen werden.

Wir haben eine tolle Gemeindeverwaltung und viele Ehrenamtliche die all das unterstützen. Auch deshalb ist der Grund so erfolgreich und lebendig.

Wenn der 2. närrische Lindwurm

nur annähernd so erfolgreich wird

(800 Teilnehmer) dann wird auch dieser Tag wieder ein besonderes Event im Ebsdorfergrund. Wir sind dabei. Sie mit ihrem 👎 Kind(ern) auch?















 


Nach den Weihnachtsferien zu Fuß zur Schule - die GrundPartei SPD unterstützt die Aktion! Unseren Kindern, der Umwelt und der Gesundheit zuliebe 👍

Die ersten fünf Mal Schulweg im Neuen Jahr sind schon geschafft 🙂




Heute mal keine Leistungsbilanz, sondern mehr über unsere Motivation, unser Engagement und unser Verständnis von guter Politik, gutem Stil und menschlichem Miteinander: Wir haben vor der Wahl versprochen, mit unseren Mitbewerbern sachlich und menschlich fair umzugehen.

Für die rund 50 Mandatsträger der

GrundPartei SPD geht es im Grund und für den Grund um die besten Ideen und Initiativen. Wir sind nämlich überzeugt, Mehrheiten bekommt man nur, wenn man nicht nur seine materiellen Wahlversprechen abarbeitet, sondern auch mit Andersdenkenden fair umgeht. Wir tun das! Wir werden das auch weiter tun. Für uns zählt die Leistung und das gute Tun für den Grund an erster Stelle. So arbeiten wir, so wollen wir als Vorbild agieren und mit allen anderen in fairen Diskussionen miteinander das Beste für unseren Ebsdorfergrund erreichen! Das ist für uns ein wichtiger Baustein für ein soziales Miteinander, für gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein gutes Leben!

Wir freuen uns auch auf Diskussionen mit euch, auf Kritik, Ideen und Anregunen. Schreibt uns, kommentiert oder sucht das persönliche Gespräch mit uns!



11.01.2020

Vier Jahre GrundTreff:

Die Geburtstagsfeier steigt am 26. Januar - wir feiern mit. Kommen Sie auch vorbei!

Es war ein mutiger Schritt. Aus einem schlecht ausgelasteten und in die Jahre gekommenen Bürgerhaus in Wittelsberg für sage und schreibe 750.000 Euro ein „Jugendzentrum für die erfahrene Generation“ zu machen. Erhebliche Zuschüsse aus zwei Förderprogrammen haben es uns finanziell leichter gemacht. Danke dafür an unseren Verwaltungschef und Kämmerer - er versteht es, Förderungen für innovative Ideen in den Grund zu holen.

Der GrundPartei SPD und Bürgermeister Andreas Schulz war es wichtig, für die Generation ab 50 Jahren einen Treffpunkt zu schaffen. Und der wird auch gut genutzt. Elke Siebler als Geschäftsführerin und die Steuerungsgruppe aus ehrenamtlichen Kräften haben in den vergangen vier Jahren etwas aufgebaut, worum uns manch eine Kommune beneidet. Machen Sie sich doch selbst ein Bild von GrundTreff, dem Angebot und den Menschen, die den Treffpunkt mit Leben füllen und zu dem machen, was er ist. Bei der großen Geburtstagsfeier am 26. Januar in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im GrundTreff in der Hirtenwiesenstrasse 16 in Wittelsberg haben Sie eine gute Gelegenheit. Der Winterauskehrmarkt lädt ein den  vierten Geburtstag des GrundTreffs mitzufeiern.

Die GrundPartei SPD ist stolz auf dieses Vorzeigeprojekt. Übrigens eins von vielen für unsere Seniorinnen und Senioren. Auch das Magazin 50 plus, die GrundWelt, die GrundTreffTaxis und die GrundFahrt gehören dazu und sind ein Baustein, das Leben im Ebsdorfergrund für alle Generationen attraktiv und lebenswert zu machen.


11.01.2020

Radwegebau von Rossberg nach Dreihausen steht unmittelbar bevor - je nach Witterung geht es im Januar los!

Auch zum neuen Jahr haben wir weitere gute Nachrichten. Unsere Arbeit trägt Früchte: Viele Familien mit Kindern wünschen sich seit langem eine sichere Fuß- und Radwegeverbindung von Rossberg nach Dreihausen. Und die Gemeinde wünscht eine durchgehende Radwegeverbindung von Marburg durch den Grund in den Vogelsberg. Nach dem Bau der Freiflächenoase mit dem neuen Rossberger Erlebnisweg wäre eine Radwegeanbindung für das dort ansässige und 2019 prämierte Landgasthaus Eissner
ein weiterer Gewinn. Auch hier nimmt die Gemeinde dem Land Hessen die Arbeit ab und handelt. Sonst wäre noch länger nichts passiert. Auch dieses Projekt haben unser Bürgermeister Andreas Schulz und die GrundPartei SPD versprochen.
Wir halten was wir versprechen!
Spätestens zum neuen Schuljahr 2020/21 soll alles fertig sein. Die
Aufträge sind schon vom Gemeindevorstand erteilt. So kann es jetzt nach Wermertshausen radwegemässig weiter gehen.


11.01.2020

Kindersparbuch im Grund für alle Neugeborenen

Seit 2007 legt die Gemeinde Ebsdorfergrund für alle Neugeborenen - wenn die Eltern das möchten - ein Kindersparbuch zur Wahl bei unserer Genossenschaftsbank oder unserer Sparkasse an. Das ist eine Idee der GrundPartei SPD.

Im Jahr 2025 kommen die ersten GrundKinder in den Genuss und erhalten ihr Sparbuch von der Gemeinde. 600,- bis 700,- Euro - abhängig von der Verzinsung - bekommen die jungen Erwachsenen dann zum 18. Geburtstag. Auch das ist eine Besonderheit, die wir gerne für die Menschen im Grund umsetzen und auch Beleg dafür, dass wir uns für die Menschen, die Familien und die Kinder stets etwas einfallen lassen.
(Foto:pixabay)



Die GrundPartei SPD will die Gemeinde in die Zukunft führen.


Dazu gehören:

1. Breitbandausbau / schnelles Internet

2. Mobilfunkausbau gegen Funklöcher. Denn überall im Grund soll erreichbar gesurft und mobil telefoniert werden können

3. die Schaffung neue Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Diese Ziele verfolgt die GrundPartei SPD und setzt dabei -auf die rasche Realisierung von 4 Funkmasten

- den FTTH Glasfaserausbau bis ins Haus

- und nicht zuletzt auf das Interkommunale Gewerbegebiet InterKom.  

Wohlstand und Teilhabe ist auch eine Frage, ob, wie und wie schnell Zukunftsfragen angegangen werden. Wir wissen was wir wollen und handeln für Sie - auch 2020!

Karte